PuSch-B

PuSchB 

Die vom Europäischen Sozialfond (ESF) geförderte Maßnahme für Jugendliche und junge Erwachsene ohne Hauptschulabschluss aber beendeter Vollzeitschulpflicht führt die Teilnehmer mit einem erhöhten sozialpädagogischen Betreuungsangebot zum Hauptschulabschluss bzw. qualifizierenden Hauptschulabschluss.  

Dabei stehen die berufliche Orientierung und nach Möglichkeit die Vermittlung in eine Ausbildung an erster Stelle. 

Schwerpunkte:  

Die Teilnehmer lernen mit den Jugendlichen der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung in einem Schuljahr zwei ausgewählte Berufsfelder kennen aus den Bereichen: 

  • Ernährung und Hauswirtschaft 
  • Gesundheit und Pflege 
  • Holztechnik 
  • Metalltechnik 
  • Wirtschaft und Verkauf  

Praktika: 

Dazu absolvieren die Teilnehmer insgesamt acht Wochen begleitete Praktika in Betrieben/ Unternehmen in der Region.  

Unterricht und Abschlüsse: 

Die Unterrichtsfächer Deutsch, Englisch (Wahlfach), Mathematik, Politik/ Wirtschaftskunde, Naturwissenschaften, EDV, Ethik und Sport führen zu einer Abschlussprüfung mit dem Ziel den Hauptschulabschluss oder den qualifizierenden Hauptschulabschluss zu erlangen. 

Aufnahmevoraussetzungen: 

Aufgenommen werden Jugendliche,  

  • die am 1. August des Jahres noch keine 19 Jahre alt sind, 
  • die mindestens 10 Schulbesuchsjahre vorweisen können, 
  • die noch keinen Hauptschulabschluss erworben haben. 

 

Ihre Ansprechpartner: 

  • Frau Dr. U.C. Reitz (Schulleiterin) 
  • Frau Eva Schneider (Koordinatorin) 
  • Frau Carolin Erdmann (sozialpädagogische Betreuung)