Green Screen

WKS-Pädagogen befassten sich mit dem „Lernen in einer digital geprägten Gesellschaft“

Digitalisierung

Es sind nicht immer nur die Schülerinnen und Schüler, die die Schulbank drücken, auch das Lehrerkollegium der Wilhelm-Knapp-Schule (#WKS) Weilburg ist bestrebt sein Wissen sowie seine Kompetenzen zu erweitern und führte dazu unter dem Schwerpunkt „Lernen in einer digital geprägten Gesellschaft“ einen „Pädagogischen Tag“ durch. Federführende Organisatorin der Veranstaltung war die WKS Abteilungsleiterin Doreen Große-Riedel in Kooperation mit ihrem Abteilungsleiterkollegen Stefan Jeanneaux-Schlapp sowie Rainer Wiederstein und Florian Kurrle vom Medienzentrum (Zentrale IT) des Landkreises Limburg-Weilburg. Weiterlesen

Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Knapp-Schule Weilburg und der Weiltalschule besuchen Sevilla

Insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler der WKS Weilburg und der Weiltalschule lernten in der Zeit vom 10.02.-16.02.2019 die andalusische Stadt Sevilla näher kennen. Vom zentral gelegenen „Sevilla Dream Hostel“ aus absolvierten die Lernenden ein anspruchsvolles Programm. Dabei wurden sie tatkräftig vom tollen Wetter (23° C und Sonnenschein) unterstützt.

Bei einer Stadtführung am Ankunftstag durch die sevillanische Altstadt erfuhren die Schülerinnen und Schüler mehr über die interessante Geschichte der Stadt, ihre ehemaligen Einwohner und inspirierende Orte und erhielten eine erste Orientierung in der unbekannten Stadt. Auf den Spuren von Schriftstellern oder Don Juan wurde die Reisegruppe durch den alten Stadtkern geführt und konnte sich vor Ort einen Eindruck von den unterschiedlichen Schauplätzen der Erzählungen verschaffen. Weiterlesen

Vizemeisterschaft für das Lehrer-Volleyballteam der Wilhelm-Knapp-Schule

15 Teams pritschten, baggerten und schmetterten in Limburg bis zum Kreistitel

Das Team der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) Weilburg gewann beim Kreisentscheid im Lehrer-Volleyball der weiterführenden Schulen des Landkreises Limburg-Weilburg die Vizemeisterschaft und war damit bestes Team aus der Oberlahnregion. Obwohl die WKS in der Finalrunde den späteren Turniersieger, die Freiherr-vom-Stein-Schule Dauborn, als einzige Mannschaft in einer hart umkämpften Partie mit 15:13 bezwang, mussten die Weilburger schließlich den Vertretern der Schnapsmetropole den Vortritt lassen. Gleichzeitig mit der WKS belegte die Grundschule Niederhadamar Rang zwei, die jedoch außer Konkurrenz spielte. Der dritte Platz ging an die Marienschule Limburg. Weiterlesen

Pausensport als beliebte Ergänzung zum regulären Schulsport an der WKS

Aktive Pausengestaltung an der Knapp-Schule

Zweimal pro Woche treffen sich Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule, Jahrgangsstufe 10, sowie der berufsvorbereitenden Bildungsgänge BBGV (Berufliche Bildung Vorbereitung) und PuSch B (Praxis und Schule) in der Aula der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) Weilburg, um in den Pausen gemeinsam Sport zu treiben. Unter dem Motto „Bewegte Schule“ bietet Tim Regenstein aktiven Pausensport an. Das Besondere an dem Programm ist, dass – entgegen zahlreichen anderen Umsetzungen des Konzeptes der „Bewegten Pause“ – es sich hierbei um tatsächliche Fitnessübungen unter qualifizierter Anleitung handelt und weniger um frei gestaltete Bewegungszeiten auf dem Pausenhof. Weiterlesen

WKS goes China

Eine Delegation chinesischer Schulleitungsmitglieder informierte sich an der WKS über das deutsche Schulsystem

Seit einigen Jahren besuchen Delegationen von Schulaufsichtsbeamten und Schulleitungsmitgliedern beruflicher Schulen aus China in unregelmäßigen Abständen die Weilburger Wilhelm-Knapp-Schule (WKS), um sich über die vielfältigen Bildungsangebote des berufsbildenden Kompetenzzentrums zu informieren.

Besondere Themenschwerpunkte bilden dabei oft der Studienbereich der Fachschule mit dem Bachelorstudiengang sowie die Arbeit des beruflichen Gymnasiums an der WKS. Aber auch das duale Ausbildungssystem in Deutschland steht besonders im Fokus der Gäste aus Fernost, die in der Regel von Schulleiterin Dr. Ulla Carina Reitz empfangen und durch das Gebäude geführt werden.

Die Oberstudiendirektorin stellt den Delegierten die zahlreichen Schulformen der WKS vor, präsentiert ihnen Unterrichtsschwerpunkte und beantwortet die Fragen der Gäste. Dabei kommt es dann auch schon einmal vor, dass sie gefragt wird, ob es in Deutschland eine Art „Lehrer des Monats“ gibt, der dann in besonderer Form belobigt und herausgestellt wird. Weiterlesen

Rüstzeug für die Zukunft

Jung-Gesellen bekommen bei Freisprechungsfeier Zeugnisse

Von Sabine Gorenflo

35 Jung-Gesellen haben in einer Freisprechungsfeier in der Wilhelm-Knapp-Schule ihre Prüfungszeugnisse und ihre Gesellenbriefe erhalten. Darunter 21 Gesellen in den Ausbildungsberufen  Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und 14 in den Ausbildungsberufen Metallbauer und Feinwerkmechaniker.

„Mittlerweile ist es für mich eine schöne Tradition geworden, anlässlich der Freisprechung der Junghandwerker als Schulleiterin zu sprechen“, sagte Dr. Ulla Carina Reitz. Sie bedankte sich bei den vielen Menschen und Institutionen, die an der dualen Ausbildung der heute zu ehrenden Junghandwerker beigetragen haben, insbesondere bei den Eltern, die sie schon lange auf ihrem Weg begleiteten, bei den Ausbildungsbetrieben, den Ausbildern und den Innungen. Weiterlesen

Michael Veit von Sophos

Sicherheit als System – Die Antwort auf Hacker & Zero-days

Unter dem Titel „Sicherheit als System – Die Antwort auf Hacker & Zero-days“ informierte Carsten Schorr von dem in Idstein ansässigen IT-Systemhaus SITaaS an der Weilburger Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) über neueste Bedrohungen durch Hackerangriffe, stellte deren Vorgehensweise und Auswirkungen vor und benannte die favorisierten Zielgruppen für diese Computermanipulationen. Aber auch Möglichkeiten und Sicherheitshinweise zur Abwehr dieser Cyber-Attacken präsentierten Carsten Schorr und der zweite Referent Michael Veit, der Vertriebschef von SOPHOS in Deutschland ist. SOPHOS ist ein britisches, international tätiges Unternehmen, das Sicherheitssoftware entwickelt und vertreibt. Weiterlesen

„REdUSE“ – Rohstoffe stehen nicht unbegrenzt zur Verfügung

„REdUSE“ – Rohstoffe stehen nicht unbegrenzt zur Verfügung

Umwelt-Multivisionsshow an der WKS fordert zum Nachdenken im Umgang mit Ressourcen auf

Jedes Jahr ein neues Handy, Plastikflaschen im Müll, zu Papierkügelchen verknäultes Schreibpapier – endliche Rohstoffe, mit denen wir einen Umgang pflegen als seien sie unendlich. Die Übernutzung der nicht nachwachsenden und nachwachsenden Rohstoffe sowie der Zugang zu sauberem Wasser und Energie stellen für uns eine Selbstverständlichkeit dar und gehören zu unserem Lebensstandard. Die Abhängigkeit der Bürger und der Industrie von solchen Stoffen fordert ein Umdenken von Industrien und Gesellschaften – weltweit. „REdUSE“ – hinter dieser Wortkreation verbergen sich die drei Begriffe „Reduce“ (Reduzierung), „Reuse“ (Wiederverwendung) und „Recycle“ (Wiederverwertung) – ist der Titel einer Multivisionsshow, die über den Umgang des Menschen mit den Ressourcen der Erde informiert. Weiterlesen

Der Pflegetag an der WKS lieferte Schülern umfassende Einblicke in die Pflege- und Gesundheitsberufe

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule sowie der berufsvorbereitenden Bildungsgänge BBGV (Berufliche Bildung Vorbereitung) und PuSch B (Praxis und Schule) mit den Unterrichtsschwerpunkten Ernährung und Gesundheit erhielten beim Pflegetag der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) Weilburg umfassende Einblicke in die Berufe rund um das Thema Pflege und Gesundheit.

Nachdem Schulleiterin Dr. Ulla Carina Reitz den Pflegetag in der Aula der WKS eröffnet hatte, gab Jochen Weimer vom Beratungsdienst der Pflegeausbildung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine Einführung und einen Überblick über die Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung im Bereich der Pflege. Anschließend berichteten die beiden Schüler Katharina Höhler und Christoph Balz, die sich im 3. Ausbildungsjahr zur Gesundheitspflegerin bzw. zum Gesundheitspfleger befinden, über ihre Lehre. Man merkte ihrem engagierten Vortrag richtig die Freude an, die diese Ausbildung mit sich bringt.

An mehreren Stationen konnten sich die Schülerinnen und Schüler der WKS dann im Anschluss über verschiedene Bereiche und Schwerpunkte der Pflegeberufe informieren und praktische Erfahrungen sammeln. So bestand für die Jugendlichen bei Claudia Kegel vom ambulanten Pflegedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) die Möglichkeit selbstständig unter Anleitung Blutdruck zu messen. Ramona Idelberger, die als Hygienefachkraft am Weilburger Krankenhaus tätig ist, zeigte den Schülerinnen und Schülern wie die Händedesinfektion richtig funktioniert und Jutta Harbach von der Bildungswerkstadt St. Vinzenz informierte an ihrem Stand unter anderem über die Krankenpflegehilfe-Ausbildung.

Gemeinsam mit Vanessa Schramm, einer ehemaligen Schülerin der Berufsfachschule Gesundheit, die mittlerweile ihre Ausbildung zur Gesundheitspflegerin abgeschlossen hat, sowie den beiden Auszubildenden Christoph Balz und Katharina Höhler beantwortete Elmar Frink, der Ausbildungsleiter und stellvertretende Schulleiter der Krankenpflegeschule Weilburg, nicht nur Fragen über die Berufs- und Ausbildungschancen im Krankenpflegebereich, sondern führte mit seinem Team auch Pulsmessungen sowie Messungen des Blutzuckers und Sauerstoffgehalts des Blutes durch.

Organisatorinnen des Pflegetages der Wilhelm-Knapp-Schule waren die Ernährungs- und Gesundheitslehrerinnen Monika Kröck, Eva Schneider und Kathrin Zimmermann unter der Federführung von Berufsfachschulkoordinatorin Angelika Schönborn.

 

Gymnasiasten der Jahrgangsstufe 11 gewannen das Schulvolleyballturnier der WKS

Die Schüler des beruflichen Gymnasiums entschieden das Finale gegen das Fachoberschulteam der Klasse 11 C souverän mit 25:15 für sich

„SG Bockwürstchen“ heißt der neue Titelträger des alljährlichen Schulvolleyballturniers der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) Weilburg. Hinter diesem unterhaltsamen Mannschaftsnamen verbergen sich Schülerinnen und Schüler der Klasse BG 11 C des beruflichen Gymnasiums (BG) der WKS, die im Endspiel das Team „Spielfeld 2 bitte abbauen“ –  Schüler der Fachoberschulklasse FOS 11 C – souverän mit 25:15 bezwangen. Zunächst konnten die Fachoberschüler (FOS) das Finale in der Anfangsphase noch offen gestalten und die Zuschauer sahen packende Ballwechsel, bei denen jeder Punkt hart umkämpft war. Doch mit zunehmender Spieldauer gewannen die „Bockwürstchen“ mehr und mehr die Oberhand und setzten sich ab, so dass sie schließlich einem deutlichen Sieg errangen. Weiterlesen