Der Pflegetag an der WKS lieferte Schülern umfassende Einblicke in die Pflege- und Gesundheitsberufe

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule sowie der berufsvorbereitenden Bildungsgänge BBGV (Berufliche Bildung Vorbereitung) und PuSch B (Praxis und Schule) mit den Unterrichtsschwerpunkten Ernährung und Gesundheit erhielten beim Pflegetag der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) Weilburg umfassende Einblicke in die Berufe rund um das Thema Pflege und Gesundheit.

Nachdem Schulleiterin Dr. Ulla Carina Reitz den Pflegetag in der Aula der WKS eröffnet hatte, gab Jochen Weimer vom Beratungsdienst der Pflegeausbildung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine Einführung und einen Überblick über die Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung im Bereich der Pflege. Anschließend berichteten die beiden Schüler Katharina Höhler und Christoph Balz, die sich im 3. Ausbildungsjahr zur Gesundheitspflegerin bzw. zum Gesundheitspfleger befinden, über ihre Lehre. Man merkte ihrem engagierten Vortrag richtig die Freude an, die diese Ausbildung mit sich bringt.

An mehreren Stationen konnten sich die Schülerinnen und Schüler der WKS dann im Anschluss über verschiedene Bereiche und Schwerpunkte der Pflegeberufe informieren und praktische Erfahrungen sammeln. So bestand für die Jugendlichen bei Claudia Kegel vom ambulanten Pflegedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) die Möglichkeit selbstständig unter Anleitung Blutdruck zu messen. Ramona Idelberger, die als Hygienefachkraft am Weilburger Krankenhaus tätig ist, zeigte den Schülerinnen und Schülern wie die Händedesinfektion richtig funktioniert und Jutta Harbach von der Bildungswerkstadt St. Vinzenz informierte an ihrem Stand unter anderem über die Krankenpflegehilfe-Ausbildung.

Gemeinsam mit Vanessa Schramm, einer ehemaligen Schülerin der Berufsfachschule Gesundheit, die mittlerweile ihre Ausbildung zur Gesundheitspflegerin abgeschlossen hat, sowie den beiden Auszubildenden Christoph Balz und Katharina Höhler beantwortete Elmar Frink, der Ausbildungsleiter und stellvertretende Schulleiter der Krankenpflegeschule Weilburg, nicht nur Fragen über die Berufs- und Ausbildungschancen im Krankenpflegebereich, sondern führte mit seinem Team auch Pulsmessungen sowie Messungen des Blutzuckers und Sauerstoffgehalts des Blutes durch.

Organisatorinnen des Pflegetages der Wilhelm-Knapp-Schule waren die Ernährungs- und Gesundheitslehrerinnen Monika Kröck, Eva Schneider und Kathrin Zimmermann unter der Federführung von Berufsfachschulkoordinatorin Angelika Schönborn.