Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Knapp-Schule Weilburg und der Weiltalschule besuchen Sevilla

Insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler der WKS Weilburg und der Weiltalschule lernten in der Zeit vom 10.02.-16.02.2019 die andalusische Stadt Sevilla näher kennen. Vom zentral gelegenen „Sevilla Dream Hostel“ aus absolvierten die Lernenden ein anspruchsvolles Programm. Dabei wurden sie tatkräftig vom tollen Wetter (23° C und Sonnenschein) unterstützt.

Bei einer Stadtführung am Ankunftstag durch die sevillanische Altstadt erfuhren die Schülerinnen und Schüler mehr über die interessante Geschichte der Stadt, ihre ehemaligen Einwohner und inspirierende Orte und erhielten eine erste Orientierung in der unbekannten Stadt. Auf den Spuren von Schriftstellern oder Don Juan wurde die Reisegruppe durch den alten Stadtkern geführt und konnte sich vor Ort einen Eindruck von den unterschiedlichen Schauplätzen der Erzählungen verschaffen.

Während des allmorgendlichen Sprachkurses konnten die sprachlichen Mittel für die am Nachmittag anstehenden Programmpunkte erworben werden. Hierbei konnten auch die Schülerinnen und Schüler, die bisher noch keinen Spanischunterricht genießen konnten, Kompetenzen erwerben, da der Sprachkurs zweifach differenziert war.

Die Höhepunkte des Programms stellten die spanische Kochwerkstatt und der Flamencokurs in einer authentischen andalusischen Tanzschule dar. Die Schülerinnen und Schüler bereiteten in Gruppen Gazpacho und Tortilla de Patata zu, die im Anschluss gemeinsam genossen wurden. Bei diesem Programmpunkt konnte ein Zusammenwachsen der Reisegruppe beobachtet werden, was sich bis zum Ende der Reise fortsetzte.

Nach einem Besuch eines typischen Flamenco-Lokals am Montagabend zu Beobachtungszwecken wurde am Donnerstag dann die Praxis in den Fokus gerückt. Im Laufe der 90 Minuten lernten die Reisenden eine gemeinsame Choreografie und erhielten großes Lob der Tanzlehrerin für ihr außerordentliches Talent.

Insgesamt konnte jeden Tag eine großartige Stimmung unter den Teilnehmern festgestellt werden, die sich vor allem durch Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Selbstverantwortung positiv hervortaten. Sowohl in ihrer Freizeit als auch im Zuge der Programmpunkte konnten die Schülerinnen und Schüler vielfältige Eindrücke des Landes, der Region und der Menschen gewinnen. Auch jetzt noch sehnen sich Teilnehmer und Betreuer zurück in das sonnige Andalusien.