Team- und Methodentraining für die Schüler der Jahrgangsstufe 11 des „Beruflichen Gymnasiums“ der WKS

Einführungswoche

Die Einführungswoche war ein gelungener Einstieg in das neue Lernumfeld

Die neuen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 des „Beruflichen Gymnasiums“ der Wilhelm-Knapp-Schule Weilburg (WKS) begannen das Schuljahr 2019/2020 mit einer Einführungswoche, die neben Team- und Methodentraining auch eine Hinführung zu den gewählten beruflichen Schwerpunkten beinhaltete.

Dem erweiterten Lernbegriff Rechnung tragend, entwickelten und vertieften die Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen in den Bereichen „Methodisch-strategisches Lernen“, „Sozial-kommunikatives Lernen“ und „Affektives Lernen“.

Nach der Einschulung der neuen Gymnasiasten erkundeten diese gleich am ersten Schultag ihr neues schulisches Umfeld an der WKS. Die beiden darauffolgenden Trainingstage fanden dann außerhalb der Schule in der Jugendherberge Odersbach statt. Dort stand die Teamentwicklung im Zentrum. Die Lernenden erkannten anhand von zahlreichen praktischen Übungen aus dem Managementbereich rasch Regeln und Bedeutung von gut funktionierender Teamarbeit. Auch die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Lern- und Arbeitsmethoden erfuhren die jungen Gymnasiasten anhand praktischer Anwendungen. Beim gemeinsamen Grillen auf dem Grillplatz der Jugendherberge lernten die Jugendlichen am ersten Abend auch bereits weitere Lehrkräfte der WKS kennen, die sie in diesem Schuljahr unterrichten werden.

Der vierte Unterrichtstag führte die Schülerinnen und Schüler wieder zurück an die Wilhelm-Knapp-Schule, so dass sich der Kreis schloss. Diesen Tag verbrachten die Klassen ganz mit ihren Tutoren Georg Wiese und Patrik Schneider, die sie über formale und organisatorische Aspekte ihrer neuen schulischen Heimat informierten.  Damit waren die neuen Gymnasiasten nun  endgültig an der WKS angekommen.

Die Trainingstage trugen dazu bei, dass sich nicht nur zwischen den Schülerinnen und Schülern, sondern auch zu den betreuenden Tutoren Patrik Schneider und Georg Wiese schnell ein vertrauensvolles Lehrer-Schüler-Verhältnis aufbaute, das eine gute Grundlage und Voraussetzung für eine erfolgreiche Arbeitsbasis bildet.

Die Gesamtleitung der Einführungswoche lag in den Händen von Alexander Neuhoff, dem Koordinator des „Beruflichen Gymnasiums“ der WKS, der die Planung, Durchführung und Evaluation der Trainingstage gemeinsam mit Teamteacherin Sandra Redling und dem Qualitätssicherungsverantwortlichen der WKS, Dr. Rolf Bernhardt, in Kooperation mit den Tutoren vorbereitet und durchgeführt hat.