Angehende Fachabiturienten der Jahrgangsstufe 12 sind die Sieger beim Schulvolleyballturnier der WKS

Volleyballtunier

Zwei Fachoberschulteams lieferten sich ein packendes Endspiel

Obwohl ihr Teamname „Bissi später“ etwas anderes vermuten lässt, waren die Schüler der Fachoberschullasse FOS 12 B rechtzeitig zur Stelle und gewannen das traditionelle Schulvolleyballturnier der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) Weilburg. Die angehenden Fachabiturienten trafen im Finale auf ihre Parallelklasse FOS 12 C, die unter dem Namen „Zanners United“ antrat. Beide Mannschaften waren im Endspiel über weite Strecken gleichwertig und so bekamen die Zuschauer packende Ballwechsel zu sehen. Am Ende hatte „Bissi später“ knapp mit 25:21 die Nase vorn und löste damit die „SG Bockwürstchen“, die letztjährige Klasse 11 C des beruflichen Gymnasiums (BG), die diesmal unter dem Namen „Blockwürstchen“ antrat und Platz vier belegte, als Schulsieger ab.

Bis beide Finalisten ins Endspiel vorgedrungen waren, hatten sie im Feld der letzten acht Mannschaften oft schwere Aufgaben zu bewältigen, da die Viertelfinal- und Halbfinalbegegnungen teils hart umkämpft waren und knappe Ergebnisse erbrachten. So hatten die späteren Turniersieger im Halbfinale gegen die „Blockwürstchen“ (Gymnasialklasse BG 12 C) lediglich einen Punkt Vorsprung als sie mit 20:19 gewannen. Deutlich souveräner zogen dagegen „Zanners United“ ins Finale ein, denn die Fachoberschüler bezwangen die „Presser“, angehende Anlagenmechaniker des 3. Lehrjahres der Berufsschulklasse 12 XMA 1, souverän mit 36:12.

In den zuvor ausgetragenen Viertelfinalbegegnungen hatten die Gymnasiasten der „Blockwürstchen“ die Mannschaft „Jiggy Buggy“, die Fachschulklasse V 18 A, mit 21:19 besiegt, „Zanners United“ hatten den „FC B…trupp“ (Gymnasialklasse BG 11 A) mit 19:14 aus dem Rennen geworfen, „Bissi später“ war durch ein 26:21 über „T N M“ (Dachdeckerklasse 11 XDA 2) weitergekommen und die „Presser“ hatten den „FC Bauernhof“, ein Team aus Berufsfachschülern der Klasse BFS 11 W (Wirtschaft und Verwaltung) knapp mit 23:22 hinter sich gelassen.

Die beiden unterlegenen Halbfinalisten trafen zeitgleich zum Endspiel im sogenannten „Kleinen Finale“ aufeinander. Hier waren die „Presser“ die überlegene Mannschaft und sicherten sich durch einen 25:18 Erfolg über die Vorjahressieger Platz drei.

Insgesamt waren 11 Mannschaften mit rund 100 beteiligten Schülerinnen und Schülern aus den unterschiedlichsten schulischen Bereichen der WKS angetreten, um den Schulsieger zu ermittelten. Alle Begegnungen – mit Ausnahme des Finales – wurden auf Zeit ausgetragen (Spielzeit 12 Minuten), so dass – anders als im Wettkampfvolleyball – auch einmal ein Satz unentschieden enden konnte. Das an der WKS alljährlich stattfindende Schulturnier wurde von Turnierleiter Jürgen Kater feierlich eröffnet und bot einmal mehr die Möglichkeit, dass sich Jugendliche aus den zahlreichen unterschiedlichen Schulformen des beruflichen Bildungszentrums, die ansonsten nur sehr wenig Kontakt miteinander haben, im sportlichen Vergleich näher kennenlernen und miteinander messen konnten. So stand bei dem Turnier unter dem Motto „Fair geht vor!“ auch der Spaß am gemeinsamen Sporttreiben im Vordergrund. Die Bandbreite der beteiligten Teams reichte von Fachoberschülern (FOS) und Gymnasiasten des beruflichen Gymnasiums (BG) über Schüler des BBGV (Berufliche Bildung Vorbereitung), Berufsfachschüler (BFS) und Studierenden der Fachschule (FA) bis hin zu Berufsschülern der Anlagenmechaniker- und Dachdeckerausbildung.

Die Durchführung des bestens organisierten Volleyballturniers stand unter der Federführung von Sportlehrer Jürgen Kater und der Fachoberschulklasse FOS 12 A. Während des Turniers fungierten die Sportlehrer sowie weitere Lehrkräfte der WKS als Schiedsrichter.

 

Ergebnisse:

Gruppe A: ??? (Berufsfachschulklasse BFS 10 W) – FC B…trupp (BG 11 A) 20:23, ??? – Jiggy Buggy (Fachschulklasse V 18 A) 21:22 und FC B…trupp – Jiggy Buggy 22:21.

Tabelle Gruppe A: FC B…trupp 4:0 Punkte, 2. Jiggy Buggy 2:2 Punkte, 3. ??? 0:4 Punkte.

Gruppe B: Blockwürstchen (BG 12 C) – Zanners United (FOS 12 C) 18:21 (Spiel 1) und Zanners United – Blockwürstchen 19:22 (Spiel 2). Da beide Mannschaften nach zwei Spielen sowohl Satz- als auch Punkt- und Spielgleich waren, wurde der Gruppensieg durch einen weiteren Ballwechsel entschieden, den die „Blockwürstchen“ gewannen.

Tabelle Gruppe B: 1. Blockwürstchen 2:2 Punkte, (40:40 Spiele) und 2. Zanners United 2:2 Punkte, (40:40 Spiele).

Gruppe C: Presser (Anlagenmechaniker 12 XMA 1) – BfG Löwen (Berufliche Bildungsgänge Vorbereitung – BBGV) 29:14, Presser – Bissi später (FOS 12 B) 22:22 und BfG Löwen – Bissi später 23:25.

Tabelle Gruppe C: 1. Presser 3:1 Punkte, (51:36 Spiele), 2. Bissi später 3:1 Punkte (47:45 Spiele) und 3. BfG Löwen 0:4 Punkte.

Gruppe D: T N M (Dachdecker 11 XDA 2) – FC Bauernhof (Berufsfachschule BFS 11 W) 29:15, T N M – Schnpskks&ntten (FOS 11 C) 35:17 und FC Bauernhof – Schnpskks&ntten 26:17.

Tabelle Gruppe D: 1. T N M 4:0 Punkte, 2. FC Bauernhof 2:2 Punkte und 3. Schnpskks&ntten 0:4 Punkte.

Viertelfinale: Jiggy Buggy – BG 12 C 19:21, FC B…trupp – Zanners United 14:19, Bissi später – T N M 26:21 und Presser – FC Bauernhof 23:22.

Halbfinale: BG 12 C – Bissi später 19:20 und Zanners United – Presser 36:12.

Spiel um Platz 3: BG 12 C – Presser 18:25 und Finale: Zanners United – Bissi später 21:25.